[NEU] Erstelle deinen persönlichen Fahrplan für deine Finanzen! (gratis) » Zeig mir den Fahrplan

Lebensmittelkosten pro Monat

Mit diesen Lebensmittelkosten pro Monat musst du für eine Familie rechnen

Geht es darum, etwas sparsamer zu leben, Ausgaben besser im Griff zu haben oder sich generell einen Blick über die eigenen Ausgaben zu verschaffen, landen wir sehr schnell bei der Frage welche Lebensmittelkosten pro Monat für eine Familie eigentlich angemessen sind. Geben wir zu viel aus? Ist unser Lebensmittel-Budget in Ordnung? Sollten wir vielleicht anders planen?

Welche Lebensmittelkosten pro Monat hat der Durchschnittshaushalt?

Um uns erst einmal ein Bild zu machen, werfen wir mal einen Blick in statistische Daten. Da finden wir einerseits diese Statistik und erfahren, dass der Anteil der Lebensmittelkosten (inkl. Getränke und Tabakwaren) in einem durchschnittlichem deutschen Haushalt bis 2019 circa 13-14% der Konsumausgaben ausmachte. Im Coronajahr 2020 gab es hier einen ordentlichen Anstieg auf 15,5%.

Aber wie viel ist das in Euro? Dazu sehen wir uns mal die durchschnittliche Höhe der Konsumausgaben in Deutschland je Haushalt an und erfahren: Okay, der Durchschnittshaushalt gab im Jahr 2019 also 2.574 Euro für Konsum aus. Allerdings muss man dabei beachten, dass allein 890 Euro im Schnitt fürs Wohnen draufgehen. Zieht man die ab, landen wir bei 1.684 Euro pro Monat und Haushalt für tatsächlichen Konsum. Zählen wir also die Wohnkosten zu den Konsumausgaben, liegt der Anteil der Lebensmittelkosten pro Monat bei ca. 13,8 %. Ohne Wohnkosten betrachtet, beträgt dieser Anteil ca. 21%.

Die reinen Lebensmittelkosten pro Monat belaufen sich statistisch also auf 356 Euro je Haushalt. Die Verteilung der übrigen Konsumkosten sah 2019 wie folgt aus:

Statistik: Durchschnittliche Höhe der Konsumausgaben je Haushalt* im Monat in Deutschland nach Verwendungszweck im Jahr 2019 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Was brauchst du & deine Familie?

Ist das nun ein guter Richtwert für dich und deine Familie? Erst einmal ist das Ganze pure Statistik und allenfalls ein interessanter Anhaltspunkt für dich. Solltest du dich ausschließlich an diesen Werten orientieren? Nein!

Welche Lebensmittelkosten pro Monat bei euch anfallen, ob die Kosten angemessen oder zu hoch sind, das ist eine sehr individuelle Angelegenheit.

Es gibt Familien, da essen alle in der Kita, Schule oder im Job tagsüber auswärts und man kommt lediglich zum Abendessen und am Wochenende gemeinsam an den Tisch. Dann gibt es Familien, da wird jede Mahlzeit gemeinsam zuhause eingenommen und Familien, bei denen das immer mal wieder variiert. Sich hier an einer statistischen Zahl zu orientieren, kann Verwirrung stiften.

Außerdem ist nicht jeder Haushalt gleich groß. Je mehr Köpfe, umso höher auch die Lebensmittelkosten. Zudem vertreten Familien im Hinblick auf Lebensmittel unterschiedliche Vorstellungen und Werte. Für die Einen können Lebensmittelkosten pro Monat von 356 Euro viel sein. Andere kommen damit vielleicht gerade mal 2 Wochen weit.

Woran solltest du dich stattdessen orientieren? Ganz einfach: An eurer individuellen Situation.

Wie steht es um eure Familienfinanzen?

Solltest du dich nun fragen, wie es eigentlich um eure finanzielle Situation steht und wie du sie verbessern kannst, habe ich hier eine Lösung für dich: Ich habe einen kleinen Test entwickelt, mit dem du testen kannst, wie gut eure Familienfinanzen aufgestellt sind.

Ich stelle dir darin 11 Fragen und im Anschluss bekommst du deinen persönlichen & kostenlosen Familien Finanz Fahrplan von mir.

Hier kommst du zum Test »

familien finanz fahrplan teaser mobile mb
familien finanz fahrplan teaser mb

Wie findest du heraus, wie hoch eure Lebensmittelkosten pro Monat sind?

Ganz einfach: Indem du Buch darüber führst. Wie? Mit einem Haushaltsbuch.

Wenn du nicht schon eines führst, dann wirf doch mal einen Blick in meinen Talerplaner. Der Talerplaner ist eine Excel Haushaltsbuch Vorlage – speziell für Familien und Paare.

Mit meinem Haushaltsbuch gewinnst du ruckzuck einen Überblick über eure Finanzen. Du kannst eure Ausgaben in super einfachen Übersichten erfassen und brauchst dazu kaum mehr als 15 Minuten pro Monat. Du bekommst grafische Auswertungen und lernst eine neue Finanzstruktur für deine Familie kennen. On top gibt es noch einen kleinen Video Crashkurs, in dem ich dir deine neue Finanzstruktur und den Talerplaner zeige. Los geht´s

Du hast Fragen, Tipps oder andere Ideen? Immer her damit!